Shops weltweit

Bitte wähle Deine bevorzugte Versandregion:

Versandkostenfrei ab 29,95€ (DE) / ab 49,95€ (AT)
Versand innerhalb von 24h*
WhatsApp-Support: +49 (0)152/59151515
Kostenlose Hotline +49 (0)911/975440
Shops weltweit
 

Vorstellung des FT8

Let’s have fun – unter diesem Motto entstand das neue Projektfahrzeug von FOLIATEC.com

Passend zum 40jährigen Firmenjubiläum machte man dafür einen großen Schritt in die Vergangenheit. Genau vor 20 Jahren präsentierte Opel mit dem Speedster ein echtes Tracktool. Der Speedster stand für unverfälschtes Fahren, außer ABS, ohne elektronische Helfer oder gar Assistenzsysteme. Nur etwas über 7000 Stück wurden davon gebaut. Viele davon sind bereits wieder aus dem Straßenbild verschwunden. Ein solch seltenes Teil sollte die Basis werden für das FOLIATEC „Funtool“ namens FT8!

Um den Fun-Faktor in die Höhe zu treiben, holte man sich echte Spezialisten ins Boot. Eibach stellte ein Pro-Street-Multi Schraubfahrwerk mit verstellbarer Zug- und Druckstufe. Das Ganze aus Aluminium gefertigt spart zusätzlich noch etwas Gewicht. Das Fahrverhalten war ohnehin schon klar, trocken und direkt. Jetzt bewegt man den FT8 auf der Rasierklinge. Beim Thema Bodenhaftung geht es weiter mit den Reifen von Yokohama. Grip fast wie ein Rennreifen und trotzdem mit Straßenzulassung. Der Grenzbereich? Der ist ganz weit weg! Ebenfalls vom Motorsport inspiriert sind die leichten 10-Speichen-Felgen aus dem Hause Motec. Zur Radbefestigung kamen Radschrauben mit Innenvielzahn von SCC Fahrzeugteile zum Einsatz. Optik und Diebstahlschutz in Einem. Frei atmen kann der Motor nun durch einen Luftfilter von K&N. Das Gesamtpaket rundet der Endschalldämpfer von BASTUCK mit seinem sportlich-sonoren Sound ab. Dieser ist druckvoll, aber nie aufdringlich. Den Einbau übernahm der langjährige Montagepartner Vasold Industries.

So weit, so gut? Leider noch nicht ganz! Ein 20 Jahre altes Auto braucht vor allem ein komplettes Optik-Update! Das Lenkrad abgegriffen, die grünen Ledersitze nicht mehr zeitgemäß, die Renngitter von Steinschlägen zerschossen und nicht zuletzt die Bremssättel korrodiert. Auch die Lackierung ist Silber metallic setzt heute keinen Trend mehr. Jetzt konnte ins breite Produktregal von FOLIATEC gegriffen werden. Das Interior Color Spray tauchte die Sitze in trendiges Schwarz matt und verpasste dem Lenkrad fast Neuwagen-Optik. Die Renngitter neu lackiert mit dem Universal 2K Lackspray. Aus über 25 Farben entschied man sich für die Bremssättel für Toxic Green. Der Bremssattel Lack findet sich auch auf dem Ventildeckel wieder. Dunkel getönt wurde die schmale Heckscheibe mit Blacknight Superdark-Autoglasfolie und verwehrt nun allzu neugierige Blicke ins Cockpit. Ein Topstripe ist der perfekte Ersatz für nicht vorhandene Sonnenblenden. Die beiden Hauben wurde mit Ultra Carbon Folie eingepackt und bilden nun den perfekten Kontrast zur Karosserie Sprüh Folie in RAL 7016, mit der das GFK beschichtet wurde. Keinesfalls fehlen darf ein Schuss Rough Look. Dieser wurde mit dem Hard Rock Liner 2K Spray auf dem Windschutzscheibenrahmen und den Innenseiten der Heckfinnen umgesetzt.

Doch dann wollte man bei FOLIATEC unbedingt noch den Bogen in die Zukunft spannen. Inspiriert von der ersten fahrerlosen Rennserie der Welt, erhielt der FT8 ein Design von farbigen Pfeilen, die je nach Blickrichtung zu einer anderen Seite zeigen. Die seitlichen Linien betonen den Lufteinlass, der uns bei E-Mobility so richtig fehlen wird, oder doch nicht? Vielleicht wird der FT9 schon ein reiner Stromer. Was die nächsten Jahre auch bringen werden, FOLIATEC ist immer am Puls der Zeit.