Shops weltweit

Bitte wähle Deine bevorzugte Versandregion:

Versandkostenfrei ab 29,95€ (DE) / ab 49,95€ (AT)
Versand innerhalb von 24h*
WhatsApp-Support: +49 (0)152/59151515
Kostenlose Hotline +49 (0)911/975440
Shops weltweit
 

Sprüh Folie NEON

Vanessa und Christian haben unsere Sprüh Folie NEON getestet. Hier seht Ihr das Tutorial dazu!

Ausgangszustand unserer Honda CB-1Bild1-KSF-WS

 

SPRÜHVORGANG / VERARBEITUNG

Bild1-KSF-WS
Als erstes müssen alle zu folierenden Teile ausgebaut oder die nicht zu folierenden Teile abgedeckt werden. Da der Ausbau bei unserem Motorradtyp schnell und einfach ist, haben wir uns für die Demontage entschieden. Laut Anleitung sollen keine Abklebebänder oder ähnliches verwendet werden.

Vorbereitung:  Tankpad, Aufkleber und Benzindeckel oder ähnliches vorher abnehmen. Benzineinfüllöffnung abdecken.

 

Bild1-KSF-WS
Mit dem beigelegten Tuch alle Teile gründlich reinigen. (Eine Vorreinigung ist empfehlenswert)

Sind alle Teile sauber, so kann mit dem Grundieren begonnen werden. Bei Neon-Farben muss die entsprechende Grundierung unbedingt aufgetragen werden um das leuchtende Ergebnis zu erzielen.
Tragt mindestens 3 Schichten davon gründlich und gleichmäßig auf.

Vor dem Sprühen, gut schütteln (ca. 3 min)

 

Bild1-KSF-WS
Eine Testsprühung kann ich empfehlen um zu sehen wie der Sprühstrahl der Dose ist.

 

 

 

 

 

 

 

1te Schicht auftragen.
Aufpassen dass sie nicht zu dick wird und sich keine Nasen bilden.
Meiner Meinung nach lieber ein wenig dünner sprühen und dafür eine Schicht mehr auftragen.

Bild1-KSF-WS

 

 

Zwischen den jeweiligen Schichten kurz antrocknen lassen.
Schicht für Schicht wird die Grundierung nun verarbeitet, bis die Teile komplett beschichtet sind und keine alte Farbe mehr zu sehen ist.

Ist die Grundierung fertig aufgetragen, so muss diese nun 30 Min trocknen um weiter zu machen.Bild1-KSF-WS

 

 

Bild1-KSF-WS
Jetzt ist die Neon-Farbe dran.
Diese auch vor Gebrauch gründlich schütteln!
Vor dem Auftragen entscheidet ihr euch mit welchem Sprühkopf ihr sprühen wollt.
Ich habe den beigefügten Flächensprühkopf genommen.
Auch hier, um sich an das Sprühbild zu gewöhnen, eine kleine Probesprühung vornehmen.

 

 

 

Aufgetragen wird die Farbe in maximal 2 Schichten, damit die Farbe ihre Neonwirkung behält.
Ich habe mit den Kanten und schwierigeren Rundungen angefangen und dann die Schicht 1 mal komplett aufgetragen.Bild1-KSF-WS

 

Bild1-KSF-WS
Nach wieder kurzem antrocknen folgt die zweite Schicht.

 

 

 

 

 

 

 

Sind alle Schichten aufgetragen und angetrocknet kann man die Abdeckungen abnehmen.
Lasst nun alles komplett abtrocknen.Bild1-KSF-WS

 

Zum Schluss kann alles wieder montiert werden.
Tankpads oder Aufkleber können nun wie gewohnt aufgeklebt werden.

Bild1-KSF-WS

 

 

 

FOLIATEC TANKSCHUTZFOLIE

Bild1-KSF-WS
Da der Tank und damit auch die Sprühfolie im Bereich der Beine während der Fahrt sehr beansprucht wird, empfiehlt es sich, eine Schutzfolie anzubringen um das Auf- /Abrubbeln der Sprühfolie zu wermeiden.

 

Bild1-KSF-WS
Dazu am besten eine Schablone anfertigen.

Umrisse der Schablone auf  die Folie übertragen und ausschneiden.

 

Bild1-KSF-WS
Die Schutzfolie nun wie in der Anleitung beschrieben „trocken“ oder mit „Montageflüssigkeit“ anbringen.

Nun ist die Sprühfolie am Tank geschützt und sollte sich nicht aufrubbeln lassen können.

 

 

 

ENTFERNEN DER FOLIATEC SPRÜHFOLIE

Am Rand eine kleine Stelle abkratzen, um somit die Folie greifen zu können.

Vorsichtig nun die komplette Folie abziehen. Auf Gleichmäßigkeit achten um Einrisse zu vermeiden.

Habt ihr vorher leicht zerkratzte/beschädigte Stellen gehabt, kann es sein dass es an den Stellen schwieriger abgeht?
Da müsst ihr nun etwas mehr abkratzen mit den Fingern oder mit einem Hochdruckreiniger nachhelfen.
Euer Teil sieht nach dem Abziehen wieder wie vorher aus.

Bild1-KSF-WS

 

 

 

SCHLUSSWORTE

Die Verarbeitung war sehr einfach und unkompliziert. Nasenbildung habe ich keine gehabt.
Die Farben haben nicht so stark gerochen, daher war es keine unangenehme Arbeit.
Im Großen und Ganzen hat es genau wie in der Anleitung funktioniert. Ich musste leider nur mit der Neon-Farbe eine Schicht mehr auftragen, da ich bei Schicht 2 kein ganz deckendes Ergebnis hatte. Die Farbe strahlt aber trotzdem super in der Sonne.

Die Sprühfolie lässt sich auch super wieder abziehen. Langzeiterfahrung haben wir dafür aber noch keine.
Eine zusätzliche Schutzfolie wie oben gezeigt, ist im Bereich „Motorradtank“ an den Beinmulden sehr empfehlenswert!
Die Folie fühlt sich etwas rauer an wie normaler Lack.

http://diyschoon.blogspot.de/2015/06/foliatec-spruhfolie.html