tuningblog.eu: Das Auge bremst mit: FOLIATEC Bremssattellack für mehr Style

 

Knapp 440 Anfragen im vergangenen Monat zum Thema „Bremssattel lackieren“ hat tuningblog.eu dazu veranlasst, dass Sie ein kleines Tutorial dazu gemacht haben. Testobjekt war ein VW Phaeton, dessen Bremssättel im Laufe der letzten acht Jahre extrem unansehnlich geworden sind. Entschieden hat sich tuningblog.eu für das 29,95 € teure Bremssattel Lack Set von FOLIATEC, das es in nahezu jeder Farbe gibt. Sicherlich gehört hier die Farbe Rot zu den beliebtesten Farben. tuningblog.eu hat sich in Anbetracht der Fahrzeugklasse für ein glänzendes Weiß in Anlehnung an die campanellaweiße Lackierung des Phaetons entschieden. Die Farbe Rot steht für Sportlichkeit; der Phaeton ist so ziemlich genau das Gegenteil – er besitzt noch nicht einmal eine Sportbremsanlage.

Los geht’s:

Schritt 1: grob säubern

Erster Schritt: reinigen mit einem Hochdruckreiniger, mit Wasser abspülen und trocknen lassen.

 

Schritt 2: Dreck, Rost etc. entfernen


Rad abbauen und mit der mitgelieferten Drahtbürste den Bremssattel reinigen.

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Die mitgelieferte Drahtbürste von FOLIATEC ist robust und gut gemeint, unserer Meinung nach aber kein Ersatz für eine Bohrmaschine mit Bürstenaufsatz. Wir haben unsere Bremsanlage mit der Bohrmaschine gereinigt, um so die optimale Basis zu schaffen.

 

 

 


Drahtbürste ist im FOLIATEC Lieferumfang enthalten.

 

 

Schritt 3: mit Bremsenreiniger säubern

Bremsenreiniger nach Anleitung (beiliegend) anwenden und ca. 5 Minuten ablüften lassen.

 

Schritt 4: Bremse abkleben

Die Bremse solltest du umfangreich abkleben. Es darf keine Farbe auf die Schienen der Führungsbolzen, die Entlüftungsschraube oder die Auflage der Bremsbeläge kommen. Auch die Löcher für die Federklammer müssen lackfrei bleiben und auch für die Bremsscheibe ist ein wenig Klebeband durchaus nützlich.
Info: Unser Fahrzeug bekam danach noch neue Scheiben und Belege rundum, weshalb wir auf das Abkleben verzichtet haben! Entlüftungsschraube und Konsorten sind ohne Farbe geblieben!
 

Schritt 5: erste Schicht auftragen

Info: Wenn möglich, dann bereite vorab alle vier Bremssattel auf die Lackierung vor. Der Lack kann nur für rund 2 Stunden problemlos verarbeitet werden – danach beginnt er auszuhärten. Sind alle vier Bremsanlagen bereits vorbereitet, so ist ein zügiges Arbeiten problemlos möglich und man läuft keine Gefahr, dass der Lack vor Fertigstellung aushärtet.


Lack anmischen nach Anleitung. Am besten Lack und Härter komplett miteinander vermischen.
Lack ca. 10 Minuten ruhen lassen und dann eine erste dünne Schicht mit dem mitgelieferten Pinsel auftragen.

 

Schritt 6: zweite Schicht auftragen

 

 

Keine Angst – obwohl die Gesamtmenge des Lacks alles andere als reichhaltig bemessen scheint, ist sie mehr als ausreichend. Weiß ist dabei sicherlich eine der weniger geeigneten Farben, da die Deckkraft doch geringer ist als bei anderen Farben. Deshalb haben wir jeden Bremssattel ein drittes Mal gestrichen und hatten am Ende der kompletten Bremsanlage des Phaetons noch immer jede Menge Lack übrig. Dabei möchten wir erwähnen, dass besonders die vordere Bremsanlage des Phaetons einen wirklich großen Bremssattel mitbringt und dennoch ist die Lackmenge mehr als genug.

 

 

 

 

Mindestens 2 x Lackieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Unserer Meinung nach hat sich die Aktion vollends gelohnt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Für ein klein wenig Eigenwerbung haben wir uns noch für die Vorderachse hitzebeständige tuningblog.eu Logos bestellt die wir in den nächsten Tagen in einer kleinen Fotostory präsentieren werden.

Bremse hinten vorher – Bremse hinten nachher.

 

Vorderachse vorher – Vorderachse nachher .

 

Die Eigenschaften vom Bremssattel Lack Set von FOLIATEC:

◦ lieferbar: Bremssattel Lack Set in vielen Farben sowie die Variante NEON
◦ Lack versiegelt und konserviert die Oberfläche des Sattels auf Dauer
◦ Resistent gegen chemikalien-, Korrosion- und Öl und hitzebeständig
◦ einfach zu reinigen
◦ 7-teiliges Set (bei NEON-Farben – 10 Teile)
◦ kein Ausbau von Teilen notwendig
◦ genügend Lack für 4 Bremssättel
◦ Inhalt: Bremsen Spezialreiniger, 2-Komponenten Lacksystem (125 ml Lack + 50 ml Härter), 1 Drahtbürste, 1 Pinsel, 1 Spatel, Einweg-Schutzhandschuhe

Hier seht hier den Beitrag auf tuningblog.eu!

 

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar


Mit dem Absenden des Kommentars erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Deine Daten zur Bearbeitung Deines Anliegens erhoben, verwendet und zweckgebunden gespeichert werden dürfen. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Deine Anfrage wird verschlüsselt übertragen.